Basis-Technologien: Der Nutzen von chemischen Verbindungen in der Industrie

Technologien und Innovationen haben sich schon immer die Hand gegeben. Keiner dieser Bereiche ist voneinander zu trennen. Besonders die vergangenen Jahre waren dadurch gekennzeichnet, dass man industrielle Entwicklungen nur mit innovativer Technologie vorantreiben konnte. Aufgrund dieser Entwicklungen haben sich neue Produkte offenbart und sind technische Prozesse mit Kosteneinsparungspotenzial ermöglicht worden. Sie bieten auch effektive Prozessschritte, die mit der herkömmlichen Technologie nicht möglich waren.

Basis-Technologien und der Nutzen von chemischen Verbindungen in der modernen Industrie

Bestimmte Bereiche sind damit auch nicht mehr mit den Prozessen vor 20 Jahren vergleichbar. Sie bilden damit auch weiterhin die Kernsubstanz der industriellen Revolution der Zukunft heraus. In diesem Artikel wollen wir insbesondere chemische Strukturen und Verbindungsstoffe beleuchten, die in der hoch-Technologisieren Welt der Moderne an Bedeutung gewonnen haben. Der Artikel soll auch aufzeigen, dass chemische Verbindungen immer noch das Element der Zukunft darstellen, ohne das ein technischer Fortschritt nicht möglich erscheint. Beispiele dafür gibt es viele.

Ein bekanntes Beispiel für diese Entwicklungsstufen ist etwa der Einsatz von seltenen Erden bei der Herstellung von E-Motoren oder Handys. Ohne diese Grundsubstanz wäre der Einsatz auch in keiner Weise möglich geworden. Die Suche nach seltenen Erden ist daher seit jeher sehr wichtig und essenziell für die Förderung neuer Technologien. In diesem Artikel wollen wir aber auf chemische Verbindungen aufbauen, die uns vermutlich allen bekannt sind. Die Schwefelsäure ist ein Basisstoff, der viel zu häufig in Vergessenheit geraten ist. Er wird dazu genutzt, um unsere moderne Wirtschaft am Laufen zu halten. Nachfolgend wollen die vielfältigen Einsatzbereiche der Schwefelsäure beschreiben.

Verwendungsmöglichkeiten und Einsatzbereich

Es wurde bereits im ersten Teil des Artikels darauf verwiesen, dass die Verwendungsmöglichkeiten der Schwefelsäure sehr vielseitig sind. Sie gehört zu den wichtigsten chemischen Begleitstoffen in der industriellen Produktion. Immerhin sprechen wir in diesem Zusammenhang von einer weltweiten Herstellung im Tonnenbereich. Mehrere Millionen Tonnen werden global erzeugt. Die hohe Nachfrage ist nicht unbegründet, denn die Schwefelsäure kommt in der Industrieproduktion vor allem in westlichen Staaten zum Einsatz. Insbesondere im Bereich der Gartennutzung ist die Schwefelsäure heute nicht mehr wegzudenken.

Man denke in diesem Bereich vor allem an die Erzeugung von verschiedenen Düngemitteln. Bei Düngemitteln ist der Anteil an Schwefelsäure besonders hoch. Allerdings sind praktisch in sehr vielen hergestellten Waren marginale Dosen von Schwefelsäure vorhanden. Man braucht Schwefelsäure auch bei der Herstellung von anderen chemischen Begleitstoffen. Das ist auch der Grund, warum Schwefelsäure praktisch in der industriellen Produktion sehr wichtig ist. Wenn man sich näher ansieht, wo die Schwefelsäure enthalten ist, versteht man diese Schlussfolgerung auch viel besser. Insbesondere kommt die Schwefelsäure auch bei der Herstellung von verschiedenen Säuren zur Anwendung.

Zu den zwei bedeutenden Säuren dieser Art zählen etwa die Salpetersäure oder auch die Salzsäure. Auch bei verschiedenen Derivaten von Salzlösungen findet der Einsatz von Schwefelsäure häufigen Gebrauch. Hier ist zum Beispiel die Herstellung von Sulfatsalzen zu nennen. Wichtig ist auch zu erkennen, dass man bestimmte Farbstoffe, Arzneimittel und natürlich Sprengmittel damit herstellt. Man sieht also anhand dieser Aufzählung sehr gut, wie wichtig die Schwefelsäure in der industriellen Produktion ist.

Verwendung als Reinigungsmittel

Die allgemeinen Verwendungsmöglichkeiten sind damit aber nicht erschöpft. Man sollte sich aber auf die wesentlichen Produkte im Handel beschränken. Interessierte Leser können selbstverständlich selbst eine Google Suche starten, um einen kompletten Überblick über die Verwendungsmöglichkeiten zu suchen. Ein besonderer Bereich der Nutzung stellt jedoch die Erdölnutzung dar. Wie vermutlich alle Leser und Leserinnen wissen, ist das Erdöl nicht nur ein wichtiger Rohstoff für die Gewinnung von Treibstoffen. Ohne Erdöl würde kein einziges Auto auf der Straße fahren. Dennoch findet die Schwefelsäure auch im Zusammenhang mit der Erdölraffination Verwendung. Zwar kommt sie hier nicht direkt als Rohstoff oder derivativer Begleitstoff zur Anwendung, sie wird aber im Reinigungsprozess verwendet.