Cornelia Weinert – Beeindruckene Kunst aus Wuppertal

Nicht nur in der Region Chemnitz gibt es viele Künstler. Die freischaffende Künstlerin Cornelia Weinert ist im Bereich der Bildhauerei und Malerei den meisten Menschen ein Begriff. Die gelernte Gestaltpädagogin hat sich nicht nur durch die zahlreichen Berichte in den Medien über ihre Arbeit einen Namen gemacht, sondern eben auch mit ihren einzigartigen Malereien und Werken.

Die deutsche Ausnahmekünstlerin aus Wuppertal

Die Künstlerin Cornelia Weinert wurde 1964 geboren. Die Künstlerin entdeckte schon früh ihre unbändige Liebe für die Kunst und so bildete sie sich nach ihrer Ausbildung in der Kunst- und bildnerischen Gestalttherapie weiter. Dieses Wissen zahlte sich schnell aus, denn bereits einige Jahre später durfte sie in einer Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie mit ihrer kunsttherapeutischen Arbeit die kleinen Patienten unterstützen. Heute ist sie nicht nur in der Kunstszene sehr aktiv, indem sie verschiedene Kunstprojekte leitet, sondern sie unterstützt als freie Mitarbeiterin auch einige soziale Projekte, wie die kulturelle Jugendbildung Hilden. Überwiegend beschäftigt sich Cornelia Weinert heute jedoch mit Bildhauerei und Malerei.

Bei ihren Werken versucht die Künstlerin stets, Natur und Kunst miteinander zu verbinden. Die Kunstwerke sollen greifbar und begreifbar werden. Dies zeigt sich auch bei ihrer Arbeit mit jungen Menschen. So ist es ihr stets ein sehr wichtiges Anliegen, Kindern und Jugendlichen die kreative Welt auf altersgerechte und spielerische Art näher zubringen.

Die Welt der modernen Bildhauerei und Malerei

In den Workshops der Künstlerin können sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene selbst von der tollen Arbeit überzeugen. Dabei verrät die Malerin selbstverständlich auch den ein oder anderen Tipp zur Malerei, zu verschiedenen Kunststilen sowie zu kreativem Zeichnen. Sie legt großen Wert darauf, individuelle und einzigartige Figuren bildhauerisch zu gestalten, die in erster Linie von Organisationen, Geschäftsleuten und Unternehmen genutzt werden, damit sich deren Projekte möglichst werbewirksam präsentieren. Der Sinneswald ist eine der bekanntesten Arbeiten, an denen sie sich neben anderen Künstlern beteiligt hat: Seit mehr als 8 Jahren werden auf einer kreativen Ausstellungsfläche in Leichlingen immer wieder faszinierende Skulpturen und Werke von Cornelia Weinert ausgestellt.

Unter anderem konnte die Bildhauerin mit ihren Skulpturen „Säulen der Gerechtigkeit“ bei der Ausstellung „Gerechtigkeit“ bei einer Zuschauerabstimmung den 2. Preis für sich gewinnen. Eines ihrer neuen Projekte realisiert sie derzeit in Zusammenarbeit mit den Künstlern Henrik Wischnewski und Thomas Scholz: Das Kunstprojekt „Holzstelen“ im Nordrhein-westfälischen Mettmann.

Bildung und Kunst verbinden

Derzeit stehen bei der Bildhauerin Projekte auf dem Plan, die sich überwiegend mit Unatur und Umwelt beschäftigen. So sind Kunst-AGs, ein Wald-Atelier, verschiedene Städteprojekte und Skulpturen-Ausstellungen nur wenige Beispiele von den tollen Arbeiten. Da es ihr aber mindestens genauso wichtig ist, Kinder und Jugendliche an die moderne Kunst heranzuführen, veranstaltet sie noch zusätzlich bei der kulturellen Jugendbildung Wuppertal verschiedene Kunstprojekte. Zudem ist sie bereits seit mehr als 35 Jahren in der Evangelischen Erwachsenbildung als Verwaltungsmitarbeiterin tätig, wo sie Tagesfahrten, Infoveranstaltungen und andere Events organisiert. Nicht zuletzt hat die Künstlerin dank ihrer intensiven Arbeit bei der Telefonseelsorge immer ein offenes Ohr für ihre Mitmenschen.

Fazit: Eine bemerkenswerte Künstlerin

Cornelia Weinert ist eine sehr wichtige Bereicherung für die deutsche Kunst- und Kulturszene. Neben den zahlreichen Kunstprojekten ist die Malerin auch in der Kinder- und Jugendarbeit aktiv. Daneben teilt sie ihr Wissen und Können in verschiedenen Workshops gerne mit anderen Kunstliebhabern.